Wir danken

Alexander Piber 
+43 650 515 14 85
apiber@opog.at

für die tatkräftige

Unterstützung bei der

Erstellung des ebooks.

ein klein bissel Werbung für

 eine liebe Freundin

© autocollants,

gravures personnalisés  de 

Magali

06 77 06 73 83

© individuelle Aufkleber und Gravouren

von 

Magali

00 33 6 77 06 73 83

Gruss an Vicky in Neuseeland 

 

 

 

 

 

Wir freuen

uns sehr

über einen

Eintrag in unser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mobiles Internet

 

 

 

 

 

 

 

Ebbe und FlutGezeitenkalender

 

 

 

 

 

 

 

WetterFrankreich
Unwetterwarnungen vigilance

 

 

 

 

Besucherzaehler
free counters
Inhalt: wo steht was

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cote Granit Rose

Wir fahren weiter nach Perros Guirec,einem der beliebtesten Seebäder der Bretagne.


 

Hier wird dem Touristen alles geboten, was das Herz begehrt. Wassersport aller Art, ob Segeln, Kajak, Tauchen, Wellenreiten, Hochseefischen


 

auch ein tolles Thalassotherapiezentrum. 

Das Küstengebiet erstreckt sich über 13 km

mit 3 großen gepflegten Sandstränden.


 Vor der Küste von Perros-Guirec liegt die Inselgruppe Archipel des Sept Iles, das wohl bedeutendste Vogelschutzgebiet Frankreich.


 

27 Vogelarten, davon 13 Seevögelarten wie Papageientaucher, Basstölpel und

Krähenscharbe nisten hier.



 

  Auch etwa 30 Seehunde und auch Pinguine finden hier in der naturgeschützten Landschaft Zuflucht.


Das Rathaus von Perros Guirec.



 Fährt man die Küstenstraße weiter

in Richtung Tregastel

 

 hat man vom Parkplatz vor Ploumanac'h einen   wunderschönen Blick über die traumhaft schöne


Cote de Granit Rose. Leider gibt es keinen Wohnmobil- stellplatz in Ploumanac'h, so müssen wir weiter nach
Tregastel zu dem übervollen Wohnmobilstellplatz gegenüber vom Super U Markt. Direkt hinter dem

Parkplatz ist ein kleiner See und zum Meer

ist es auch nicht weit.


Um die gesamte Bretagne, ca 2000 km, führt der Sentier des Douaniers, ein Küstenwanderweg,

 der ehemals der Weg für die Zöllner war.

 Der Küstenstreifen hier ist so schön,

am liebsten möchte man gar nicht mehr weg.


  Morgen wollen wir uns bei dem Vivier in Landrellec

eine Meeresfüchteplatte bestellen.

 

 Uns schmecken seine Austern  

ganz besonders gut.  


 Es ist bis 17 Uhr geschlossen,

gehen wir halt noch ein bisschen spazieren.


 Danach gehts  weiter zur Ile Grande.

Hier befindet sich seit 1984



die Station Ornitologique, eine Rettungsstation, die sich

 auf die Rettung von verölten

 

 

Vögeln spezialisiert hat. Zwar hat die Öffentlichkeit keinen Zutritt zu der Station, aber durch die


 installierten Kameras kann man der Arbeit der meist freiwilligen Mitarbeiter zusehen.


 

Das Zentrum wird hauptsächlich

durch Spenden finanziert. 


 Jetzt gibts erst mal einen

kleinen Meeresfrüchteteller.

 

 Zufrieden fahren wir zur Base Nautique,

 unser Übernachtungsplatz.


Wir erleben einen wunderschönen

Sonnenuntergang um 23 Uhr und


 schlafen rundum zufrieden ein.

Morgen wollen wir mindestens bis Locquirec. 


Eine weite Strecke    :-)))

Es gibt ja so viel zu sehen unterwegs.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2012 2013 aire camping car druckluft optimierung druckluftoptimierung alsace spanien prepaid prepaye elsass reiseberichte wein wohnmobilstellplätze bretagne reisebericht mobiles internet deutschland italien schweiz frankreich wohnmobilstellplatz österreich hundeschule hund flohmärkte märkte belgien  2010 großbritannien irland schweden dänemark municipal