Wir danken

Alexander Piber 
+43 650 515 14 85
apiber@opog.at

für die tatkräftige

Unterstützung bei der

Erstellung des ebooks.

ein klein bissel Werbung für

 eine liebe Freundin

© autocollants,

gravures personnalisés  de 

Magali

06 77 06 73 83

© individuelle Aufkleber und Gravouren

von 

Magali

00 33 6 77 06 73 83

Gruss an Vicky in Neuseeland 

 

 

 

 

 

Wir freuen

uns sehr

über einen

Eintrag in unser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mobiles Internet

 

 

 

 

 

 

 

Ebbe und FlutGezeitenkalender

 

 

 

 

 

 

 

WetterFrankreich
Unwetterwarnungen vigilance

 

 

 

 

Besucherzaehler
free counters
Inhalt: wo steht was

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Baie de Lannion

Über Trebeurden,einem weiteren Badeort mit schönen

Sandstränden und auch mit einem Wohnmobilstellplatz

fahren wir weiter nach Pleumeur Bodou, um uns

 

nochmal ein bisschen in Cosmopolis

umzusehen. Hier kann man in einem

der größten Hemis-

phärenräume

Europas,

dem


Planetarium durch das Universum reisen. Oder in der
Cite des Telecoms, Europas erste Satellitenstation ,

und die riesigen Parabolantennen besichtigen.

 

 

Die große

weiße Kugel beherbergt die historische Satelliten-

 antenne, mit der 1962 die ersten TV-Bilder via Satellit aus Amerika übertragen wurden.


 

Auch heute noch ist Pleumeur-Bodou fest in das weltumspannende Satellitennetz einbezogen.


 

Urwüchsiger geht es im " Village Gaulois " zu. Man meint die Zeit sei vor 2000 Jahren stehen geblieben.

 

Aus Lehm,

Holz und Schilf und mit den technischen Möglichkeiten der damaligen Zeit haben

hier zumeist freiwillige

Helfer ein gallisches Dorf

nachgebaut. 

 

Eine Diashow zeigt dem Besucher, wie die Menschen  in der damaligen Zeit  gelebt und gearbeitet  haben.


 

 Ein paar Junge Leute leben in dem Dorf

freiwillig  unter den gleichen Bedingungen

wie damals .

Sie schlafen auf Strohmatten, bereiten die Speisen  auf  Feuerstellen

 

oder im großen Brotbackofen zu und die Besucher, ob Erwachsene oder Kinder sind eingeladen,


 

an

diesem

Leben teil

zu haben und

sich

 

spielerisch in die damalige Zeit versetzen zu lassen. Dieses  Gallische Dorf gehört übrigens der


 

Organisation MEEM -

" Welt der Kinder für Kinder der Welt  " an,

die es sich

zur Aufgabe gemacht hat, den Kindern

in Afrika zu helfen

 

und auch Schulen zu bauen. Es fließen keinerlei Subventionen, das Dorf finanziert sich selbst.



Ein Video

zeigt dem Besucher,

wie gewirtschaftet wird.

 

Der Gedanke , Afrika zu helfen, entstand 1967,

als ein damals 15-jähriger 

 

 

im

Fernsehen die

erschütternden

Bilder vom

Biafrakrieg

in Nigeria

sah.

 

Es gibt im Cosmopolis auch einen Wohnmobilstellplatz .

Wir fahren weiter nach Saint Michel en Greve.

 

 

 

Am Strand  wird zwar emsig an der Beseitigung der gefährlichen Grünalge gearbeitet,

 

aber sie

ist nicht

weg. Wir

 werden uns

also auch

weiterhin von diesem Strand fernhalten .

Man sollte

auch auf 

 

      keinem Fall mit dem Hund hier spazieren gehen, wenn die Alge da ist.

 

 

In Locquirec machen wir kurz Halt, um uns den Strand 

 

 

 am Camping Municipal anzusehen,

Es gefällt uns so gut, dass wir ein paar Tage bleiben. 


Etwas vor Locquirec ist rechter Hand ein abschüssiger Wohnmobilstellplatz.

 

 

Wir machen unseren

Abend-spaziergang und freuen uns auf ein paar Badetage

an dem superschönen Sandstrand. Nach 8 Tagen gehts weiter.

 

Wir fahren die schöne Küstenstraße bis Primel-Tregastel. Auch der dortige Camping Municipal ist klein aber fein 


 und sagt uns sofort zu. Der junge Mann an der Rezeption ist sehr freundlich und entgegenkommend. 


Auch hier bleiben wir zwei Tage. Gegenüber

in Le Diben, beim Vivier ist zwar auch ein


 

Wohnmobilstellplatz, aber der Campingplatz

gefällt uns für dieses Mal  besser .


 Der Platz ist auch ideal

für Hundespaziergänge,



 

und zauberhaft schön ist der

Blick zum Meer.



Auch für die beiden Jungs gibts einen Vorgeruch

auf das, was sie nicht kriegen.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2012 2013 aire camping car druckluft optimierung druckluftoptimierung alsace spanien prepaid prepaye elsass reiseberichte wein wohnmobilstellplätze bretagne reisebericht mobiles internet deutschland italien schweiz frankreich wohnmobilstellplatz österreich hundeschule hund flohmärkte märkte belgien  2010 großbritannien irland schweden dänemark municipal