Wir danken

Alexander Piber 
+43 650 515 14 85
apiber@opog.at

für die tatkräftige

Unterstützung bei der

Erstellung des ebooks.

ein klein bissel Werbung für

 eine liebe Freundin

© autocollants,

gravures personnalisés  de 

Magali

06 77 06 73 83

© individuelle Aufkleber und Gravouren

von 

Magali

00 33 6 77 06 73 83

Gruss an Vicky in Neuseeland 

 

 

 

 

 

Wir freuen

uns sehr

über einen

Eintrag in unser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mobiles Internet

 

 

 

 

 

 

 

Ebbe und FlutGezeitenkalender

 

 

 

 

 

 

 

WetterFrankreich
Unwetterwarnungen vigilance

 

 

 

 

Besucherzaehler
free counters
Inhalt: wo steht was

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reise 2011

Unser Fahrt geht weiter durch das ländlich 

geprägte Saintois, vorbei an Weideländern

 

und Getreidefelder, wir wollen zum

" Heiligen Berg "  Lothringens. Schon von Weitem


 

erblickt man den ca.500 m hohen Berg mit dem mächtigen dreistufigenTurm der Wallfahrtskirche mit der über-

dimensionalen Madonnenfigur obendrauf. 

 

 

Von hier oben hat man einen außergewöhnlichen Panoramablick über das Moseltal bis hin

  

 

zu  den Vogesen.

Was macht den Berg so heilig ? 

Nun, schon zu Zeiten der Keltoromanen


 

oder Galliern, verehrte man hier Rosmerta, die Göttin des Wohlstandes,  und die Römer verehrten  ihren Gefährten Mercure.  

 

 

Im  Zuge der Christianisierung soll  die " Jungfrau Maria "  dem Heiligen Gerard erschienen sein und

 

 

 

ihm den Auftrag gegeben haben,

hier eine Kapelle zu erbauen,

was der dann auch getan hat.

Diese Marienerscheinung lockte im X.Jhdt.


 

zahlreiche Pilger an,

die dann kamen um die Madonna zu verehren.



 

  Kleiner Zeitsprung:

Im Juli 1870 erklärte das Kaiserreich Frankreich 

Preußen den Krieg und mußte nach der Niederlage und der Gefangennahme von Napoleon III.

 

 

im  " Friedensschluss von Frankfurt " auf das Elsass und weite Teile Lothringens verzichten ( wiki ).


      pilgerten im Jahre 1873  zigtausende Lothringer hier auf den Berg um den Verlust ihrer Heimat zu beklagen.


 

Von

patriotischen Lothringer wurde eine symbolische Gedenktafel angebracht, mit einem geteilten Lothringischen Kreuz 

 

und einer Inschrift in lothringischer Sprache  mit  dem  Gelübde    ( ex  voto ) :


 

Ce n'a me po tojo ( es ist nicht für immer ).

Und fürwahr, nach der deutschen Niederlage im

Ersten Weltkrieg fiel das Land 1918

 

 

durch den "Versailler Vertrag" wieder Frankreich zu. Nach dem Waffen-

stillstand kam es zu einer weiteren Wallfahrt  auf den Berg

 

um Maria für die Wiedervereinigung zu danken.

Das zweigeteilte Lothringische Kreuz 

wurde  mit einem goldfarbenen Zweig abgedeckt 


 

und die triumphierenden Worte , wiederum in lothringischer Sprache, hinzugefügt:  

 

Ce  n' ato me  po  tojo ! "

("Es war nicht für immer !").  Im   Zweiten Weltkrieg

 

 

besetzte zwar die Deutsche Wehrmacht 1940 Lothringen, doch die alliierten Streitkräfte


 

    konnten das Land wieder zurückerobern und Lothringen wurde wieder Teil Frankreichs. Wiederum kam es 1946 zu einer Wallfahrt und verbunden damit zu einer weiteren

 

Ergänzung an der Inschrifttafel: 

" Estour inc  po  tojo "  (Jetzt  ist  es  für  immer).


 

1973 zum hundertsten Jahrestag der 1.Inschrift wurde das Wort " Reconciliation "

( Versöhnung ),


 

 

 

dieses Mal in französischer Sprache hinzugefügt  und  auch ein Friedensdenkmal enthüllt. Die Gedenktafel  hängt noch immer in der Kirche.

 


      Nicht weit von hier, auf dem

gegenüber 

 liegenden Hügel, dem " Sion de Vaudemont " befindet sich ein Denkmal für den nationalistischen

Schriftsteller Maurice


Barres ( 1862-1923 ) .....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2012 2013 aire camping car druckluft optimierung druckluftoptimierung alsace spanien prepaid prepaye elsass reiseberichte wein wohnmobilstellplätze bretagne reisebericht mobiles internet deutschland italien schweiz frankreich wohnmobilstellplatz österreich hundeschule hund flohmärkte märkte belgien  2010 großbritannien irland schweden dänemark municipal