Wir danken

Alexander Piber 
+43 650 515 14 85
apiber@opog.at

für die tatkräftige

Unterstützung bei der

Erstellung des ebooks.

ein klein bissel Werbung für

 eine liebe Freundin

© autocollants,

gravures personnalisés  de 

Magali

06 77 06 73 83

© individuelle Aufkleber und Gravouren

von 

Magali

00 33 6 77 06 73 83

Gruss an Vicky in Neuseeland 

 

 

 

 

 

Wir freuen

uns sehr

über einen

Eintrag in unser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mobiles Internet

 

 

 

 

 

 

 

Ebbe und FlutGezeitenkalender

 

 

 

 

 

 

 

WetterFrankreich
Unwetterwarnungen vigilance

 

 

 

 

Besucherzaehler
free counters
Inhalt: wo steht was

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reisebericht 2010

 

Dies ist keine Straßenunterführung,

diese Brücke trägt die längste


 

Kanalbrücke ( 662,69 m ) der Welt. Diesen Weltrekord hält sie seit ihrer Einweihung im


 

 Jahre 1896. Die Eisenkonstruktion stammt  

von der Firma Gustav Eiffel.


 

Über den Kanal kann man direkt

vom Wasserstraßennetz der Seine in das der 


 

Saone

 überwechseln. Ganz besonders prachtvoll

sind die

verzierten Säulen,

die die  Wappen 

 der am Wasserweg liegenden Gemeinden tragen. 

 

Von  Anfang  an, also seit ihrer Erbauung, war die   Brücke elektrisch beleuchtet, 


 

den Strom dafür liefern zwei 8 m tiefer

liegende Turbinen.


 

...... Noch was für Leckermäulchen....,

ins Brückenhäuschen am Anfang der Brücke


 

lohnt es

sich mal einen Blick zu werfen. Hier zaubert ein junger Chocolatier nette Sächeleins aus leckerer Schokolade.  

 

Einen Wohnmobilstellplatz gibts hier auch,

sogar einen recht schönen, direkt am Bootshafen.


 

Wir fahren weiter nach Toucy und bleiben die Nacht auf dem dortigen Camping municipal.


 

Beim Anblick

der alten

" Ente "

werden  Erinnerungen

an die Schulzeit

wieder wach. 

 

 

Vor etwa 10 Jahren bin ich schon einmal hier vorbei gekommen, ich erinnere mich noch gut.  


 

 Auf einer  bewaldeten, einsamen 

Strecke entdeckte ich damals einen seltsam gekleideten jungen Mann, der mit Schippchen und Eimerchen im Matsch buddelte.

Es lag auch 

 

allerhand Irgendwas herum und auch viele recht große Steine. Ich fragte den Mann, was er denn hier 


 

suche (  Trüffel  ??????)  ?  Er sagte mir mit bedeutungsvoller Miene, er baue eine


 

Ritterburg. Auf meine Rückfrage hin, wie lange er denn gedenke zu brauchen, meinte er : 


 

"Etwa 20 bis 30 Jahre ", aber sein Freund helfe ihm dabei. Aha  ......  dachte ich  und  zog es vor 


 

schnell weiter zu fahren, ich wollte die beiden vermeintlichen Sonderlinge nicht aufhalten.....



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2012 2013 aire camping car druckluft optimierung druckluftoptimierung alsace spanien prepaid prepaye elsass reiseberichte wein wohnmobilstellplätze bretagne reisebericht mobiles internet deutschland italien schweiz frankreich wohnmobilstellplatz österreich hundeschule hund flohmärkte märkte belgien  2010 großbritannien irland schweden dänemark hongkong  

Reisebericht Wohnmobil 2010